I Wanna Start By Letting You Know This.

Donnerstag, September 1

| | |
via

Bei mir "begann" Harry Potter im Alter von sechs Jahren. Mein Vater hatte alle bis dahin veröffentlichten Bücher im Wohnzimmer stehen. Und als mir an einem verregneten, stinklangweiligen Nachmittag nicht einfallen wollte, was ich hätte tun können, griff ich zu dem ersten Band. Harry Potter und der Stein der Weisen. Ich weiß noch, wie ich am Anfang schwer in die Handlung einfand - immerhin war ich sechs. Aber nach einer, vielleicht auch zwei, Stunden, schien alles wie von selbst zu gehen. Ich las nicht mehr, ich lebte. War wie befangen von den Dingen die in Hogwarts, der Winkelgasse und dem Verbotenen Wald vor sich gingen. Wie lange es dauerte, bis ich es durchgelesen hatte, weiß ich nicht mehr. Nur, das ich hellauf begeistert war.

Trotzdem dauerte es zwei weitere Jahre, bis ich zum zweiten Band griff. Und von dem Moment an, las ich die Bücher immer wieder. Alle hintereinander. Sah mir die Filme an - natürlich erst nachdem ich die Bücher gelesen hatte - und war an jedem Erscheinungsdatum eines neuen Bandes pünktlich im Buchladen meines Vertrauens vorzufinden.

Und seitdem habe ich diese Bücher immer und immer wieder gelesen. Den ersten Band an die siebzehn bis achtzehn Male - auch wenn mir das niemand glauben will. Die Seiten sind leicht abgenutzt, stellenweise tränennass oder verknickt, weil ich wieder einmal beim Lesen eingeschlafen bin.

Auch wenn der Text irgendwie etwas zu dramatisiert klingt, ist es genau das, was ich empfinde wenn ich an die Welt denke, die J.K. Rowling erschaffen hat. Sie ist für mich nun mal ein Teil, der unumgänglich mit meiner Kindheit verbunden ist. Anstelle von Märchen wurden mir eben die Geschehnisse innerhalb Hogwarts und Mittelerdes (worauf ich zu einem späteren Zeitpunkt einmal zurückgreifen werde) vorgelesen oder ich began sie mir selbst "vorzulesen", wenn meine Eltern eben keine Zeit hatten.

So entwickelte sich über die Jahre hin eine Buchleidenschaft die mehr oder weniger niemand in meinem Umfeld nachvollziehen kann. Und alles ist auf Harry Potter zurückzuführen. Da würd' ich mal "Danke" an J.K. Rowling sagen. :)

3 Heart(s):

Melody hat gesagt…

Ich find den Text supper schön :*

RosarotDunkelgrau hat gesagt…

dankeschön :)
hey schau doch mal vorbei ich mache gerade bei einem gewinnspiel mit und brauche alle unterstützung ;)

Anja hat gesagt…

Süßer Text! :) Ich liebe die Harry Potter Bücher auch total. Ich habe damals das erste Buch einmal angefangen zu lesen und dann aufgehört, weil ich es langweilig fand. Eine Klassenkameradin hat dann gesagt, ich soll 100 Seiten überspringen... das hab ich gemacht und seitdem bin ich von Harry Potter nicht mehr wegzubringen. Wie oft hab ich gehofft, ich würde einen Brief aus Hogwarts bekommen... . <3

xo Anja - http://faiirylights.blogspot.com

Kommentar veröffentlichen