Before I Fall.

Donnerstag, Februar 2

| | |
Was ich damit sagen will: Vielleicht könnt ihr euch erlauben zu warten. Vielleicht gibt es ein Morgen für euch. Vielleicht gibt es für euch tausend Morgen oder dreitausend oder zehntausend, so viel Zeit, dass ihr darin baden, euch darin wälzen könnt, sie durch eure Finger gleiten lassen wie Münzen. So viel Zeit, dass ihr sie verschwenden könnt. Aber für einige von uns existiert nur Heute. Und es ist so, dass man es nie genau weiß.

Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei angesagte beste Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben: mit Lindsay, Elody und Ally zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag. Sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Siebenmal ist sie gezwungen diesen Tag wieder und wieder zu durchleben. Und begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so, wie sie dachte ...

Auch dies ist ein Buch, dass ich ewig empfohlen bekommen habe und das ewig bei meinen Ungelesenen lag, bevor ich danach gegriffen habe. Schlussendlich muss ich sagen, dass ich es zum genau richtigen Zeitpunkt gelesen habe. Zumindest kommt es mir so vor, denn ich kann mir fast nicht vorstellen, dass Wenn du stirbst ... mich noch mehr hätte berühren können!

Ich bin gar nicht in der Lage dazu, in Worte zu fassen, was mir an dem Buch alles gefallen hat und wenn ich doch beginnen müsste, würde die Liste endlos lang werden, denn da war nichts, was mich in geringster Weise irgendwie gestört hat. Die Charaktere waren überragend, die Handlung wundervoll - auch wenn die Idee natürlich nicht ganz neu ist - und obwohl von Anfang an klar war, worauf das alles hinauslaufen würde, war ich am Schluss trotzdem sehr betroffen und geschockt.

Die Art wie sich Sam im Laufe der Wiederholungen verändert ist so authentisch, wie nur irgend möglich. Der Prozess ihrer Wandlung hält aber auch jedem Leser einen Spiegel vor, der zeigt, was die Protagonistin im Laufe des Buches versteht - das nicht alle Dinge einfach nur hingenommen werden sollten. Vor allem, wenn es dabei um das Verhalten gegenüber einem Menschen geht.

Wenn du stirbst ... hat mich auf jeder einzelnen Seite überzeugt und berührt. Es gibt keinen Charakter, keinen Handlungsstrang, der mir in irgendeiner Form negativ aufgefallen ist. Daher absolut verdiente 10 Triads.


4 Heart(s):

magnolia hat gesagt…

ich las es so schnell aus und war ganz überwältigt. in der hardcoverausgabe unter dem papierumschlag ist so ein schönes cover, sieht aus wie luft- und wasserblasen. herrlich.

Elle hat gesagt…

wow.

Jacky hat gesagt…

ich liebe es...♥

hat gesagt…

ich überlege, mir einen anker auf den fuß stechen zu lassen...
bin momentan total vernarrt, glaube aber nicht, dass ich mich traue ;)

Kommentar veröffentlichen