Dark Shadows.

Samstag, Mai 19

| | |
Ein neuer Film von Tim Burton, mit Johnny Depp UND Helena Bonham-Carter? Den muss ich in jedem Falle sehen, dachte ich mir. Immerhin ist Sweeney Todd in dem das Trio zum dritten Mal zusammen gearbeitet hat, einer der besten Filme, die ich jemals gesehen habe - und über den auch vielleicht noch mal ein Post folgen wird.  Als großer Fan aller drei konnte ich mir den Streifen natürlich nicht entgehen lassen.
Da aber bestimmt nicht jeder weiß, worum es in Dark Shadows eigentlich geht, erst einmal einen kleinen Einblick in den Trailer:


Und nun zur Frage, ob es sich lohnt, den Film zu schauen: Es ist bei weitem nicht das Meisterwerk, dass Burton, Carter und Depp bisher abgeliefert haben, aber Unterhaltung bietet Dark Shadows allemal. Am besten ist natürlich Johnny Depps Rolle des Vampirs, der völlig schräg auf die Dinge reagiert, an die 200 Jahre vorher nicht einmal zu denken war. Seine im Trailer angeschnittene Reaktion auf eine Lavalampe hat hierbei in jedem Fall zu den Highlights gehört. Auch Eva Green als böse Hexe war ziemlich gut besetzt. Die von Helena verkörperte Dr. Hoffmann war hingegen zwar ganz nett, aber eigentlich kann sie das besser!

Von der Handlung her ist es recht vorhersehbar was geschieht (SPOILER! Carolyn's Verwandlung in einen Werwolf war nun wirklich etwas zu absehbar! SPOILER ENDE!), allerdings kann der Film meiner Meinung nach mit vielen schrägen Figuren, Orten und Geschehnissen punkten. Auf meiner Top-10 Liste der Johnny Depp oder Tim Burton Filme wird er zwar sehr wahrscheinlich nicht landen, aber gefallen hat er mir trotzdem!

Habt ihr euch Dark Shadows angeschaut? Wenn ja - wie hat er euch gefallen? Und wenn nein - gibt es irgendeinen bestimmten Grund, warum ihr ihn nicht gucken wollt?

2 Heart(s):

captain cow hat gesagt…

Ich hab ihn gesehen - und war, ehrlich gesagt, recht enttäuscht. Der Film ist zwar nicht schlecht, aber insgesamt fand ich den Film ziemlich lahm für den tollen Regisseur und die hochkarätigen Schauspieler. Der Trailer macht meiner MEinung nach aber auch einen völlig falschen Eindruck. Darin sieht der Film viel rasanter aus, als er eigentlich ist. Na ja, aber das ist ja öfter so...

Triggels hat gesagt…

Ich hab ihn gesehen und ich fand ihn ziemlich gut, aber wirklich nicht DER Burton/Depp/Carter Film. Wirklich super fand ich Eva Green! Die hatte ich vorher nie so auf dem Schirm, aber werd sie mal im Auge behalten ;) Und so vorhersehbar fand ich ihn nicht. Gut, das im Spoiler erwähnte, hab ich mir auch schon anfangs gedacht, aber es gab Sachen, die andere Regisseure gemacht hätten, die Burton ausließ, was das ganze viel frischer macht. Zum Beispiel, dass es keine Klischee Szene gab in der Barnabas mal eben umgestylt wurde und dann schön angepasst rumgeistert. Nein, er bleibt der Gothicvampir, zum Glück!! Und auch die Szene des Rausschmiss' des Vaters. In anderen Filmen gibt es sowas erst gar nicht, oder aber, da ja das Kaputte der Familie dadurch so richtig gezeigt wird, man hätte Barnabas als Heilsbringer hingestellt, der alles ins Lot bringt und den Vater bekehrt, sodass er bei seinem Sohn bleibt. Was wirklich ziemlich seltsam wäre, so eine 180° Wende.
Also ich fand ihn ziemlich cool, werd mir auf alle Fälle die DVD besorgen und mich schonmal auf Frankenweenie freuen ;)
Ach und ein richtig fetter Pluspunkt ist ja wohl Alice Cooper! :D

Kommentar veröffentlichen